"Bankerte!"

Besatzungskinder in Deutschland nach 1945

  • Inv. Nr.:

    c1820

  • Autoren:

    Silke Satjukow, Rainer Gries

  • Datum:

    2015

  • Themen:

    Abbruch

  • Kategorie:

    Bücher

  • Sprache:

    Deutsch

  • Verlag:

    Campus Verlag

Beschreibung:
Schwangerschaften infolge von Gewaltanwendung wurden unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg in der Regel insgeheim oder in einer juristischen Grauzone abgebrochen: Schätzungen zufolge in Berlin bis zu 90 Prozent. Bei Ärzten und Geistlichen, bei Politikern und Fürsorgern, vor allem aber bei den Frauen selbst herrschte große Unsicherheit darüber, ob eine Abtreibung rechtlich zu vertreten und moralisch zu verantworten sei. Konnten sich die Beteiligten auf eine Ethik berufen, die es erlaubte, sich der "Kinder der Feinde" auf diesem radikalen Weg zu entledigen - oder musste man die unerwünschte "fremde Brut" trotz allem aufziehen?
Sex_00_ma_jasicher

Sie ist endlich da!!!

Das MUVS hat eine eigene Verhütungsbroschüre speziell für Jugendliche entwickelt. Erhältlich bei uns im Museum, kostenlos während den Öffnungszeiten (Mi-So 14:00 - 18:00 Uhr) und im Rahmen unserer Workshops.

400x400px_d

Ausstellung des MUVS-Fotowettbewerbes

In einem kleinen Rahmen wurde die Siegerin unseres Fotowettbewerbs, Christina Lag-Schröckenstein in Begleitung ihres Models Veronika, im MUVS ausgezeichnet.